Akademie

Liebe Kunden,

mit unserem Akademie Angebot widmen wir uns ganz besonderen Themen und Schwerpunkten.

Herzlichst,
Eure RudelHerzen

„Mein Hund kann nicht alleine bleiben“…. Dies ist eine der häufigsten Problemstellungen bei unseren Kunden.

Nichts stellt ein Zusammenleben so sehr auf die Probe, wie wenn die Fellnase nicht alleine bleiben kann. Dies betrifft nicht nur Welpenbesitzer. Auch für Halter von erwachsenen Hunden ist dies oftmals ein Thema, dass alle vor eine Herausforderung stellt.

Trennungsangst kann viele Ursachen haben. Es reicht von Langeweile, mangelnder Führung, Panikattacken, Fehlkonditionierung, hormonelle Veränderungen, genetische Dispositionen bis hin zur Entwicklung von Stereotypien und Zwangshandlungen.

Die Auswirkungen sehen wir dann beispielsweise in Verhaltensauffälligkeiten wie die Zerstörung unserer Möbel, laute Geräuschäußerung, Urinieren etc. Es gibt kein Patentrezept für das Training mit einem Hund, der unter Trennungsangst leidet! Vielmehr ist es absolut notwendig die Ursache zu ermitteln und dann individuell Lösungsmodelle und Trainingsansätze zu erstellen.

Im Rahmen des Seminars werden wir Erscheinungsbilder und Ursachen von Trennungsangst analysieren, Praxisbeispiele vorstellen, und vor allem Lösungen erarbeiten. Man kann ein Problem oder eine Angst nur dann lösen, wenn man die Ursache kennt und vor allem versteht.

Bei diesem Theorieseminar ist es selbstverständlich möglich Hunde mitzubringen.

Die Kosten betragen: 75,00 €

Anmeldungen ab sofort an:

Allein Zuhause

Früher wurde ein 10-jähriger Hund in "Rente" geschickt, heutzutage wünschen wir uns, dass unsere Hunde möglichst lange aktiv mit an unserem Alltag teilhaben. Dank der Wissenschaft und immer neuen Erkenntnissen über ihre Bedürfnisse im Alter, leben unsere vierbeinigen Begleiter mittlerweile deutlich länger.

Wie wir ihnen einen tollen Lebensabend bereiten können, und auf was wir achten müssen, wenn die Nasen unserer Vierbeiner langsam ergrauen, möchte ich Euch in diesem Seminar zeigen. Wir werden verschiedene Themengebiete durchsprechen und viele praktische Übungen direkt mit unserem Hund üben.

In diesem Seminar gibt es folgende Schwerpunkte:

  • Krankheiten/Symptome
  • Ernährung
  • Muskelaufbau
  • Übungen zum Erhalt der körperlich und geistigen Fitness
  • Massagetechniken zur Entspannung
  • u.v.m.

Dieses Seminar richtet sich nicht nur an Besitzer von bereits ergrauten Hundenasen. Mitmachen kann jeder, der sich präventiv informieren möchte. Gemeinsam wollen wir dafür vorbeugen, dass unsere Hunde auch im Alter die passende Unterstützung haben um möglichst lange fit und mobil zu sein.

Die Kosten betragen: 70,00 €

Anmeldungen ab sofort an:

Aktuelle Termine:

Alter Hund, na und?

Der Wauzi lässt das Jagen nicht

Jagt Euer Hund Kaninchen, verfolgt Rehe und scheucht alles mit Federn hoch? Er ist nicht mehr ansprechbar, wenn der Geruch von Wild in der Luft liegt?

Der Hund läuft weg, sobald er abgeleint wird? Er dreht durch, wenn er auf Nachbars Gartenmauer eine Katze entdeckt hat? Er jagt Jogger, Kinder oder Fahrradfahrer?

Dann ist es Zeit gemeinsam zu Arbeiten. Wir werden Schritt für Schritt Anleitung und Hilfe geben, um das Problem des unerwünschten Jagens in den Griff zu bekommen. Gemeinsam erarbeiten wir einen individuellen Trainingsplan, mit dem ihr positiv, konsequent und mit viel Spaß zum Erfolg kommen werdet.

Ob es beispielsweise das Einüben eines „Superschlachtrufes“ oder eines Umkehrsignals, das Herbeikommtraining unter Ablenkung ist oder die verschiedensten Übungen, bei denen der Hund lernt, das Gehirn zwischen Reiz und Reaktion einzusetzen und überlegter zu handeln: Alle Übungen bauen darauf, dass dem Hund Alternativen zur "Solojagd" geboten werden.

Folgende Themenbereiche werden wir gemeinsam bearbeiten:

  • Basics (Bewegung und Beschäftigung, richtig belohnen, die Ausrüstung)
  • Schleppleinentraining (Handling, Radiustraining, Spezialübungen rund um die Schleppleine)
  • Orientierungstraining (Blickkontakt herstellen - ohne und mit Signal, Verstecktraining, das Schade-Signal)
  • Das Erregungsniveau (Impulskontrolle im Alltag, Impulskontrolle für das Antijagdtraining, Techniken das Erregungsniveau zu senken)

Dieser Workshop besteht aus einem Theorie- und einem Praxisteil. Wir werden ca. 3 Stunden gemeinsam arbeiten.

Die Kosten betragen: 150,00 €

Anmeldungen ab sofort an:

Aktuelle Termine:

Anti Jagd

Von der Schwangerschaft bis zur Krabbelphase

Als Mami und Hundetrainerin war es für mich unglaublich spannend die Veränderungen meines Hundes schon während meiner Schwangerschaft zu beobachten.

Wenn sich ein Baby ankündigt steht zunächst die Vorfreude im Mittelpunkt. Doch mit fortschreitender Schwangerschaft kommen zunehmend Fragen auf. Wie wird unser Hund reagieren? Was mache ich, wenn ich mit dem Baby aus dem Krankenhaus komme? Wie soll die Zusammenführung aussehen?

Hier gilt es, neben der Planung für das Kinderzimmer auch die Vorbereitungsmaßnahmen für den Hund zu planen. Wie kann ich meinen Hund darauf vorbereiten, dass er auf einmal nicht mehr der alleinige Prinz oder Prinzessin in unserem Haushalt ist. Wie kann ich ihm helfen, damit klar zu kommen, dass das heißgeliebte Frauchen zukünftig hauptsächlich mit zweibeinigen Anhang unterwegs ist. Was bedeutet ein Baby für den Alltag des Hundes? Es ist nicht vorauszusetzen, dass der Hund wie wir beim ersten Anblick in Liebe verfällt. Für viele Hunde bedeutet das Baby, dass auf einmal Babygitter den Weg versperren, Frauchen übermüdet und schlecht gelaunt ist, die Couch auf einmal zur Tabuzone erklärt wird und vieles mehr.

Doch damit ist es noch nicht getan. Solange das Baby hauptsächlich liegt und schläft (oder schreit) ist für die meisten alles ok. Aber dann kommt die Krabbelphase und unsere Babys werden agiler und schneller. Wird mein Hund das Baby als Beute oder Spielzeug sehen?

Im Rahmen dieses Abendseminars möchte ich Euch folgende Themen mit Euch bearbeiten:

  • Vorbereitung des Hundes auf das Baby
  • Erste Begegnungen
  • Verhaltensregeln und Alltagsstrukturen
  • Körpersprache
  • Glückliches Rudel

Die Kosten betragen: 90,00 €

Anmeldungen ab sofort an:

Aktuelle Termine:

Baby und Hund

Vom Pöbeln an der Leine bis hin zur Leinenaggression

„Am Anfang lief unser Hund immer wunderbar an der Leine und inzwischen zieht er wie ein Verrückter und bellt, wenn wir andere Hunde oder Menschen treffen….“

Viele Hundehalter haben das Problem einen pöbelnden und hitzigen Hund an der Leine zu führen. Spaziergänge werden zum Kraftakt und Nervenkrieg. Die Umwelt wird abgescannt, ob irgendwo ein potentieller Feind kommt. So sollten das Zusammenleben und die gemeinsamen Gassirunden nicht aussehen.

Es ist ein Thema, dass viele Hundehalter beschäftigt und unsere Erfahrung hat gezeigt, dass die wenigstens Halter erkennen, warum, bzw. aus welcher Motivation heraus der Hund dieses unerwünschte Verhalten zeigt. Ist es Territorialverhalten, eine Verteidigungsstrategie, Angst, Unsicherheit? Es gibt viele Gründe, warum ein Hund sich in eine Leinenaggression steigert.

Wir führen regelmäßig Begegnungstrainings durch und haben diese bislang unseren Kunden aus den Einzeltrainings vorbehalten. Da die Nachfrage jedoch sehr groß ist, möchten wir diese Trainingsart gerne allen zur Verfügung stellen.

Unser nächstes Begegnungstraining findet gemäß unserem Termin in der Jahersübersicht statt. Treffpunkt ist unser Schulungs- und Kompetenzzentrum. Das Training dauert ca. 2 Stunden. Es gibt nur eine geringe Teilnehmeranzahl, daher bitte rechtzeitig anmelden. Nach einer gemeinsamen Vorstellungsrunde gehen wir in die einzelnen Begegnungen und werden Euch dabei filmen. Im Anschluss gibt es eine Analyse der Aufzeichnungen, so dass alle Halter lernen zu verstehen, was das Problem eines jeden einzelnen Hunde-Halter-Teams ist. Auf Leinwand zeigen wir Euch wie Eure Körpersprache und Leinenführung ist. Wir erklären Euch die Körpersprache Eures Hundes und arbeiten gemeinsam die noch so kleinsten Signale heraus. Kaum ein Hundehalter erkennt, wann sein Hund bereits aus dem „Fell fährt“. Es ist oftmals nur z.B. ein Blick oder eine Schwanzstellung, die der Halter gar nicht mitbekommt, weil er selbst komplett angespannt ist. Aber genau in diesem Moment verliert ihr die Kommunikation und Euer Hund ist für Euch nicht mehr ansprechbar.

Wir erarbeiten gemeinsam individuelle Trainingsmethoden, damit die Leinenaggression der Vergangenheit angehört. Denn nicht jede Methode passt zu jedem Hund und jedem Halter. Wir werden euch helfen, gemeinsam mit Eurer Fellnase entspannt durchs Leben zu gehen.

Die Kosten betragen: 136,00 €

Anmeldungen ab sofort an:

Begegnungstraining

Die häufigsten Fragen an uns Trainer zum Thema Hundebegegnungen und Beißereien sind, was mach ich, wenn:

  • ein unangleinter Hund auf meinen zugelaufen kommt?
  • mein Hund in eine Beißerei verwickelt ist?
  • mein Hund gebissen wurde?
  • mein Hund gebissen hat?
  • mein Hund einen Menschen gebissen hat?

Wir Trainer sind darauf geschult mit diesen Situationen umzugehen. Wir arbeiten mit Hunden, die alle Facetten von Aggressionsverhalten zeigen und auch mit Hunden die Opfer wurden.

Doch unsere Kunden sind oftmals hilflos und überfordert, wenn der eigene Hund von einem fremden Hund bedroht wird, oder selbst die Zähne zeigt.

In diesem Workshop wollen wir für Aufklärung sorgen. Gemeinsam wollen wir erarbeiten, warum es zu Beißvorfällen kommt. Wie kann ich frühzeitig kritische Situationen erkennen und managen.

Welche Maßnahmen sind zu treffen, wenn es innerhalb der Familie zu Konflikten kommt. Muss der Hund sofort ins Tierheim, oder gibt es noch Hoffnung.

Wie kann ich meinem Hund ein adäquates Alternativverhalten antrainieren. Wie kann ich bereits beim Welpen Vorsorge treffen? Kann man einem Hund, der gebissen wurde helfen, zukünftig wieder normalen Umgang mit anderen Hunden zu haben. Oft zeigen auch Hunde, die aus dem Tierschutz kommen und mit vielen anderen Hunden eingesperrt waren große Ängste und Abwehrhaltung. Wie kann ich hier unterstützen?

Die Kosten betragen: 110,00 €

Anmeldungen ab sofort an:

Aktuelle Termine:

Während dieses Seminars werden wir Euch alle wichtigen Informationen rund um die Erste Hilfe am Hund geben.

Viele Hundehalter stehen im Notfall vor ihrem Hund und wissen nicht was zu tun ist. Dabei kann vielen Hunden aus einer lebensbedrohlichen Situation geholfen werden, wenn die notwendigsten Erste-Hilfe Maßnahmen eingesetzt werden. Oftmals hilft es die wichtigsten Handgriffe zu kennen, um der geliebten Fellnase über die Minuten bis zur tierärztlichen Versorgung zu helfen.

Wir wollen gemeinsam mit Euch an Euren Hunden diverse Übungen durchführen und Verbände anlegen.

Die Kosten betragen: 50,00 €

Anmeldungen ab sofort an:

Erste Hilfe

Ein sicherer Rückruf und Gehorsam kann Leben retten!

Dieses Thema betrifft uns alle!

Täglich lesen wir mit großer Betroffenheit in den Medien von Hundehassern, die mit immer neueren, noch grausameren Methoden unseren Fellnasen schaden wollen. Die Hunde erleiden oftmals einen langen und qualvollen Tod, während wir Halter hilflos daneben stehen und nichts mehr für unseren Liebling tun können.

Aber wie schütze ich meinen Hund vor Giftködern? Was tue ich, wenn es wirklich zum Ernstfall kommt?

Im Rahmen dieses Seminares möchten wir Euch Methoden für einen sicheren Rückruf, Trainings-Tipps für ein sicheres „Aus“ und zur Distanzkontrolle an die Hand geben. Wir zeigen Maßnahmen auf, die im Ernstfall zu ergreifen sind.

Wir möchten Euch und Eure Fellnase für den Ernstfall wappnen. Nur wer in dieser kritischen Situation einen kühlen Kopf bewahrt und richtig reagiert kann das Leben seines Vierbeiners retten.

Der Workshop besteht aus einen Theorie- und Praxisteil.

Die Kosten betragen: 75,00 €

Anmeldungen ab sofort an:

Was gibt es Schöneres als einen Hund? Zwei Hunde!

Es kann das größte Glück bedeuten, es kann aber auch jede Menge Konflikte mit sich bringen. Nicht nur alles Positive verdoppelt sich, auch negatives Verhalten wird kopiert und es wird manchmal für die Hundehalter zu großem Stress. Z.B. sind zwei pöbelnde Hunde an der Leine eine echte Herausforderung! Oder ein Hund ist enorm sensibel, während der zweite Hund ein kleiner Haudrauf ist. Wie werde ich beiden gerecht?

Ein sicherer Grundgehorsam ist Basis für ein harmonisches Zusammenleben in einem Rudel. Aber genauso gehört es zu unseren Aufgaben eine echte Führungspersönlichkeit für unsere Hunde darzustellen. Dazu sollten wir lernen zu beobachten und zu begreifen, welche Rollen und Funktionen es in unserem Rudel gibt. Wie kann ich einzelne Stärken fördern und Schwächen anerkennen? Wie nehmen mich meine Hunde wahr? Besitze ich die Führungsqualitäten, die meine Fellnasen fordern und brauchen? Für alle Beteiligten ist eine klare und auf die jeweilige Hundepersönlichkeit angepasste Kommunikation von großer Bedeutung.

Um ein Rudel vertrauensvoll führen zu können, müssen wir selbst die Wandlung zulassen und ein „halber Hund“ werden. Dies bedeutet mit den Augen eines Hundes Situationen, Entscheidungen und Konflikte erfassen, blitzschnell agieren, wenn es nötig ist, ignorieren wo es förderlich ist und reagieren um die Beziehung der Rudelmitglieder zu stärken.

Wir werden gemeinsam mit Euch an diesem Thema arbeiten. Am Vormittag werden wir eine Analyse Eures Rudels erstellen. Den Nachmittag werden wir den praktischen Übungen widmen. Unser Ziel ist es, dass wir Eure Einstellung und Euer Verständnis im Sinne des Rudels optimieren. In diesem Workshop geht es nicht um Tipps und Tricks. Es geht um das Erkennen von Ursachen und das Bilden von Teamwork.

Die Kosten betragen: 150,00 €

Anmeldungen ab sofort an:

Aktuelle Termine:

Harmonie im Rudel

Selbstkontrolle will gelernt sein

Dieser Workshop behandelt das große Thema Impulskontrolle mit all seinen Facetten. Reagieren unsere Fellnasen impulsiv, versteht man darunter fehlende Selbstkontrolle. Dies geht einher mit einer niedrigen Frustrations-toleranz, und diese hängt eng zusammen mit Aggressionsverhalten. Frustration entsteht, wenn Verhalten von außen gehemmt wird, es also (noch) nicht oder auf Umwegen ans Ziel führt. Unsere Hunde können lernen, Frustration besser zu ertragen und Selbstkontrolle zu entwickeln bzw. eine Eigenhemmung von Verhalten auszubilden.

Für wen ist dieser Workshop hilfreich? Für alle die einen Hund haben,

  • der an der Leine zieht, weil von vorne der Erzfeind oder der beste Kumpel kommt
  • der sehr hibbelig ist
  • in die Leine beißt oder hochspringt
  • der ruppig spielt
  • der gerne jagt oder hetzt
  • der beim Anblick eines Balles plötzlich einen Knoten im Kopf hat
  • der draußen schwer ansprechbar ist

Kurzum für alle, die einen Hund haben der schnell „aus dem Fell fährt“! Wäre es nicht schöner, wenn das hündische Verhalten etwas überlegter ablaufen würde?

Dieses Seminar umfasst einen großen Anteil an theoretischen Grundlagen im Bereich Verhaltensmuster, biologische Abläufe, Genetik, Lernmethodik etc. Im praktischen Teil beschäftigen wir uns mit den Möglichkeiten Wege zu finden, die unseren Hunden helfen, entspannter und kontrollierter durchs Leben zu gehen, ohne an Lebendigkeit zu verlieren.

Zentrale Anhaltspunkte für Theorie & Praxis werden sein:

  • Biologische Grundlagen von (impulsivem) Verhalten
  • Stress, Lernen & Selbstkontrolle
  • Positive Verstärkung & Kommunikation mit Markersignalen
  • Erlernen & Auslösen von Entspannung
  • Arbeit an Auslösern von (impulsivem) Verhalten (Ball, Reizangel, Artgenossen, Futter etc.)
  • Selbstkontrolle „formen“
  • Praktische/s Training & Übungen für eine bessere Selbstkontrolle

Da es sich um einen fachlich sehr anspruchsvollen Workshop handelt, mit viel theoretischem Hintergrundwissen, gibt es nur eine begrenzte Teilnehmeranzahl!

Die Kosten betragen: 175,00 €

Anmeldungen ab sofort an:

Aktuelle Termine:

Impulskontrolle

Aktiv-Training mit Hund

Nachdem unsere Bootcamps immer restlos ausgebucht sind, haben wir Euren Wunsch aufgegriffen und bieten nun seit einiger Zeit sehr erfolgreich unsere Intensiv-Erziehungswochenenden in Hannover an.

An diesen Wochenenden arbeiten wir jeweils vormittags und nachmittags 2,5 Stunden intensiv an den von Euch gewählten "Problemchen". Die Teilnehmerzahl ist bei diesem Workshop begrenzt, damit wir auch wirklich Erfolge erarbeiten können. Der Stundenplan wird nach einer Vorbesprechung mit allen Teilnehmern ausschließlich auf Eure Wünsche angepasst.

In unseren Kundenmeinungen könnt ihr nachlesen, was wir innerhalb dieser kurzen Zeit alles erreichen und dass wir dabei noch jede Menge Spaß haben. Lernt Euch und Euren Hund neu kennen.

Die Kosten betragen: 320,00 €

Anmeldungen ab sofort an:

Intensiv-Erziehungswochenende

Die Erfahrung hat uns gezeigt, dass oftmals ein Einzeltraining nicht ausreicht, um die Probleme von Halter und Hund zu bearbeiten. Zudem haben wir viele Kunden, die nicht aus unserer Region kommen, und trotzdem gerne ein intensives Training mit uns erleben möchten. Daher bieten wir seit einiger Zeit unseren Intensivtag an.

Nach einem gemeinsamen Vorgespräch legen wir die Vorgehensweise für unseren Termin fest.

An dem geplanten Tag werden wir insgesamt 4 Stunden mit Euch und Eurem Hund individuell arbeiten. Es ist quasi ein „Personal Training“ nur für Euch. Gemeinsam erarbeiten wir einen Trainingsplan, den ihr auch für die Arbeit zuhause erfolgreich fortführen könnt.

Ich freue mich sehr, auf diese ganz persönliche Trainingserfahrung mit euch.

Die Kosten betragen: 200,00 €

Anmeldungen ab sofort an:

Intensivtag

Der wichtigste Baustein im Zusammenleben mit Hund

Das größte Problem zwischen Hund und Halter besteht in der Kommunikation. Viele Halter schätzen die Kommunikation, Gesten und Mimik des eigenen Hundes falsch ein. Kein Wunder, dass es dann noch schwieriger ist fremde Hunde richtig lesen zu können. Wer träumt nicht davon, seinen Hund besser zu verstehen. Wer möchte nicht den fremden Hund einschätzen können, wenn dieser ohne Leine angelaufen kommt. Unsere Trainerhunde benutzen wir oft für Resozialisierungen und werden immer wieder gefragt, was uns unsere Hunde über den zu trainierenden Hund sagen. Ein Schwanzwedeln ist nicht immer positiv und gezeigte Zähne sind nicht immer Aggression.

Wer die Körpersprache seines Hundes lesen kann, dem steht die Welt offen. Bindung wird aufgebaut und verstärkt, wenn Missverständnisse vermieden werden!

Hunde kommunizieren überwiegend körpersprachlich. Und wir? Wer hat sich nicht schon dabei ertappt, dass er seinem Hund erzählt wie der Arbeitstag war? In der Kommunikation mit unserem Hund sind wir fast ausschließlich sprachlich unterwegs. Aber wie viele unserer gesprochenen Wörter nimmt unser Hund wahr? Oder sind wir inzwischen zu einer Art Hintergrundgeräusch bzw. Radio für unseren Hund geworden? Vielleicht bekommen wir viel mehr Aufmerksamkeit von unserer Fellnase, wenn wir mal leise oder gar still sind!

Im Rahmen dieses Workshops wollen wir euer Auge für die Feinheiten der Körpersprache schulen. Wir werden anhand von Bildern und Videos die Grundlagen der hundischen Körpersprache in unserem Schulungszentrum erklären und mit euch analysieren. Der praktische Teil wird auf einer Freilauffläche stattfinden, wo die gesamte Gruppe die Hunde beobachten und deren Körpersprache analysieren kann.

„Hundeflüstern“ ist keine Magie, es ist eine Frage der Übung und eines geschulten Blickes.

Die Kosten betragen: 150,00 €
mit Hund, ohne Hund 130 €

Anmeldungen ab sofort an:

Körpersprache und Kommunikation

Der Weg ist das Ziel! Wenn es denn so einfach wäre……

Wer kennt es nicht? Man freut sich auf einen schönen Spaziergang mit der Fellnase und schon nach wenigen Metern macht es einfach keinen Spaß, weil die Arme gefühlt 3 m länger sind und unser bester Freund nur am Ziehen und Riechen ist. Ihr habt keine Lust mehr Euch weiterhin von Eurem Hund Gassi ziehen zu lassen? Aber all Eure bisherigen Tricks haben keinen nachhaltigen Erfolg?

Wir werden gemeinsam mit Euch „den Weg“ gehen, damit Euer Hund zukünftig gemeinsam mit Euch spazieren geht. Nach einer theoretischen Einweisung werden wir gemeinsam Strecke machen. Siebenmeilenstiefel also erwünscht!

Es ist ganz einfach! Alles was wir brauchen ist:

1 Hund, 1 Leine und 200 % Konsequenz (auch nach dem Workshop)!!

Die Kosten betragen: 150,00 €

Anmeldungen ab sofort an:

Aktuelle Termine:

Die Königsdisziplin

Der Rückruf: Hier! Hier her! Hier jetzt! Hier sofort!

Die Königsdisziplin im Hundetraining und gleichzeitig eine der schwersten Übungen.

In diesem Intensivkurs mit 3 Terminen möchten wir aus „Eigentlich kommt er ganz zuverlässig, es sei denn…“ einen wirklich zuverlässigen Rückruf erarbeiten!

In den theoretischen Einheiten sprechen wir über die Grundlagen und die häufigsten Fehler. Wir schauen uns die Rückrufe jedes einzelnen Teilnehmers an und analysieren gemeinsam, warum es nicht so zuverlässig funktioniert wie gewünscht.

Die praktischen Einheiten widmen sich ausschließlich dem Abrufen. Wir werden den Abruf in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden trainieren. Zu Beginn „nur“ vom freien Laufen und am Ende den Rückruf einer starken Ablenkung. Wir vermitteln praktische Tipps und leiten an, wie jeder Halter seinem Hund die Verbindlichkeit des Rückrufkommandos klar machen kann.

Die Kosten betragen: 150,00 €

Anmeldungen ab sofort an:

Rückruf

Der Weg zu einem gemeinsamen Leben

Tierschutz – Ein Thema, dass immer mehr Einzug hält in unsere Gesellschaft.

Noch vor einigen Jahren waren Hundeschulen voll mit Rassehunden. Heute sehen wir immer mehr Hunde aus dem Ausland und Tierschutz. Viele Halter retten eine Fellnase mit den Absichten ein beschütztes Zuhause und Geborgenheit zu spenden. Natürlich sind viele drauf eingestellt, dass das neue Familienmitglied auch einige Eigenheiten mitbringt. Doch oftmals stehen Halter bereits beim Einzug vor ungeahnten Problemen.

Probleme, die auftauchen, wenn ein Hund aus seinem Leben auf der Straße gerissen wird. Wenn er bei der Rettung, im Shelter oder auf der Reise traumatisiert wurde. In seinem früheren Leben vielleicht sogar schwer misshandelt wurde. Noch nie spazieren geführt wurde, geschweige denn das Leben in einer Großstadt mit all ihren Geräuschen, Gerüchen und ihrer Schnelligkeit kennt.

Wie ihr wisst, arbeiten wir eng mit Tierschutzorganisationen und Tierheimen zusammen. Nicht immer ist das Training mit diesen Hunden einfach und wir haben die Erfahrung gesammelt, dass ein besonderes Training, sowie sehr viel Einfühlungsvermögen erforderlich sind, um diesen Hunden einen guten Start in unserem Leben bieten zu können.

Ängste, Aggressionen, Unsauberkeit, Phobien, Verhaltensstörungen, Misstrauen gegenüber bestimmten Personen, Dunkelheit, Geräuschempfindlichkeit, Selbständigkeit und Ressourcenverteidigung sind dabei die häufigsten Verhaltensweisen.

Dieser Seminartag richtet sich an alle, die dabei sind sich ein Familienmitglied aus dem Ausland anzuschaffen, oder bereits ihre Fellnase zuhause haben. Wir widmen uns intensiv den Problemen, mit denen wir täglich konfrontiert werden. Wir erarbeiten gemeinsam Trainingsansätze für ein entspanntes Miteinander im Alltag.

Die Kosten betragen: 150,00 €
mit Hund, ohne Hund 130 €

Anmeldungen ab sofort an:

Aktuelle Termine:

Tierschutzhund und Hunde aus dem Ausland

Wolfsliebe - Wildtier Wolf

In unserer täglichen Arbeit als Hundetrainer versuchen wir Euch die Herkunft des Hundes, sein Wesen und seine Entstehung näher zu bringen. Unsere Kooperation mit Wolfsliebe ermöglicht es, dass wir uns zu diesem Thema stetig fortbilden und neue Erkenntnisse und Einblicke erhalten.

Wolfsliebe versteht sich als Botschafter für den freilebenden Wolf. Das Wissen über Wölfe zu mehren und mit möglichst vielen Menschen zu teilen, steht im Vordergrund. In traumhafter Lage leben Birgit und Matthias Vogelsang zusammen mit ihren Wölfen.

Gemeinsam mit den beiden möchten wir Euch einladen einen Nachmittag zum Thema Wolf mit uns zu verbringen. Wir wollen uns mit folgenden Themen beschäftigen:

  • Was verbindet und unterscheidet Wolf und Hund
  • Was sollte ich beachten, wenn ich mit meinem Hund im Wolfsgebiet unterwegs bin
  • Infos zur aktuellen Situation in Niedersachsen
  • Was ist die Basis einer guten Beziehung

Erlebt den Wolf fellnah. Taucht mit uns ein, in die faszinierende Welt der Wölfe und begleitet uns zu einem Erlebnis der ganz besonderen Art. Wir gewähren einen exklusiven und einzigartigen Blick auf das Wildtier Wolf. Wölfe ohne Zaun erleben, sie beobachten und viel Wissenswertes über diese faszinierenden Wildtiere erfahren, um sie näher kennenzulernen, dazu bieten wir Euch die Gelegenheit.

Das Seminar ist auf 10 Teilnehmer begrenzt und Wir werden ca. 3 bis 4 Stunden bei den Wölfen sein.

Sollten die Plätze wieder innerhalb von einer Stunde ausgebucht sein, werden wir wie jedes Mal eine Warteliste führen und entsprechende Zusatztermine organisieren.

Die Kosten betragen: 140,00 €

Anmeldungen ab sofort an:

Aktuelle Termine:

Wolfserlebnis
Durch die Nutzung der Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr zu diesem Thema, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.